Sie sind in:
Ausstellung: "Recht herzliche Grüße vom Ende der Welt!" H. C. Artmann zum 100. Geburtstag
startseite » bestände und sammlungen » objekt des monats » objekte des monats 2021

Ausstellung: "Recht herzliche Grüße vom Ende der Welt!"

In den Loos-Räumen der Wienbibliothek (Bartensteingasse 9/5) feiern wir ab 10. Juni den 100. Geburtstag von H. C. Artmann mit einer Schau, die dem Thema Reisen im weitesten Sinne gewidmet ist. Die zentrale Bedeutung des Reisens für Artmanns Leben und Werk ist und war allgemein bekannt: Sein Sohn Patrick meinte in einem Interview 1977, er würde seinen Vater „als ewigen Reisenden“ charakterisieren, und Bundeskanzler Franz Vranitzky apostrophierte Artmann in einem Gratulationsschreiben zum 70. Geburtstag als einen „Wortfreund und Forschungsreisenden in Sachen Sprache“. Der Dichter selbst pflegte dieses Image. Weiterlesen

Objekt des Monats Juni 2021: H. C. Artmann & Peter Rosei

H. C. Artmann und Peter Rosei verband eine annähernd 30 Jahre andauernde Freundschaft, und da sie altersmäßig genau ein Vierteljahrhundert trennte, verbindet sie auch die Gleichzeitigkeit ihrer runden Geburtstage. Rosei feiert am 17. Juni 2021 seinen 75er, fünf Tage nachdem sich Artmanns Geburtstag zum 100. Mal jährt. Den beiden Schriftstellern ist deshalb auch das aktuelle Objekt des Monats gewidmet. Es handelt sich diesmal um ein Objektpaar, eine Postkarte aus Hollywood und den damit korrespondierenden Eintrag in Artmanns Kalender des Jahres 1981. Darin spielen Helmut Qualtinger und Peter Turrini eine Rolle sowie ein „exquisites“ Gericht namens „Roasted Lamb with mint jelly“. ... Weiterlesen

Ausstellung: Im Schatten von Bambi. Felix Salten entdeckt die Wiener Moderne

Gemeinsam mit dem Wien Museum folgen wir den Spuren Felix Saltens (1869–1945), Autor des weltbekannten Romans "Bambi". Weitgehend vergessen ist, dass der Autor dieses Buches darüber hinaus als einflussreicher Journalist, mächtiger Kulturkritiker, experimentierfreudiger Theatergründer, umstrittener Literaturfunktionär, überzeugter Zionist und Mitstreiter des literarischen Netzwerks "Jung Wien" um Hermann Bahr, Hugo von Hofmannsthal und Arthur Schnitzler ein bedeutender Protagonist des kulturellen Lebens der Wiener Moderne war. Weiterlesen

Neuerwerbung: Sammlung Josef Schmidt (ZPH 1850)

Im November 2020 konnte die Handschriftensammlung ein ansehnliches Konvolut von Josef Schmidt im Autographenhandel erwerben. Die „Sammlung Josef Schmidt“ enthält u.a. Briefe von Kasimir von Blumenthal, Karl August Gruber, Adalbert von Heidewaldt, Joseph Huber, Eduard Neufeld, Joseph Neumann und Franz Wallishauser. Zum Bestand gehören darüber hinaus zwei Subskriptionsscheine für die „Wiener Allgemeine Theaterzeitung“, einer davon ausgefüllt und mit eh. Unterschrift von Adolf Bäuerle, Begründer und langjähriger Herausgeber des Periodikums. Auch einige Dokumente von Schmidts Vater ... Weiterlesen

 

Zur Katalogübersicht

Digitale Bibliothek
Digitale Sammlungen

Wien Geschichte Wiki

Wien Geschichte Wiki

Multimedia Galerie
Sujet Drahdiwaberl

Ausstellungen