Sommeröffnungszeiten von Bibliothek und Ausstellungen von 1. Juli bis 30. August 2024
Montag bis Freitag, 9.00 bis 15.30 Uhr

Sie sind in:

Sie sind hier

Objekt des Monats April 2015: Gewinnen mit der Ringstraße

Franz Kollarz: Grundsteinlegung der Votiv-Kirche am 24. April 1856. Wien: H. Engel 1856. Wienbibliothek, Druckschriftensammlung, E-332757

Bei diesem Einblattdruck aus der Druckschriftensammlung der Wienbibliothek im Rathaus handelt es sich um ein Lotterieblatt: Der Ertrag aus dem Verkauf diese Blätter, zum Sammeln oder Verschenken aufgelegt, sollte wohltätigen Zwecken ("Zum Besten der Armen") zugeführt werden. Die Entstehung der Ringstraßenzone, die geplanten und allmählich in die Höhe wachsenden Monumentalbauten lieferten reichlich Sujets für solche Blätter, die im lithografischen Druckverfahren hergestellt wurden.

Dieses Blatt zeigt die Grundsteinlegung der Votivkirche, welche auf den 24. April 1856, den zweiten Hochzeitstag des Kaiserpaares, angesetzt worden war. Noch vor der auf kaiserlichen Entschluss erfolgten Auflassung des Glacis und der Fortifikationen um die Innere Stadt wurde die Errichtung der Votivkirche, die auch als Ringstraßendom bezeichnet wird, anlässlich der Errettung des jungen Kaisers Franz Joseph vor einem Attentat am Rand des Parade- und Exerzierplatzes beschlossen. Das Bauwerk stellt somit den Startschuss für die Verbauung der Glacisgründe und die Errichtung der Ringstraße dar.

Im Zentrum der Szenerie ist Kaiser Franz Joseph mit dem Wiener Fürsterzbischof Kardinal Othmar von Rauscher bei der feierlichen Setzung des Grundsteines mit der darin eingeschlossenen Grundsteinlegungsurkunde zu sehen. Über dem Grundstein ist der Entwurf Heinrich Ferstels zu erkennen, der noch den ursprünglich geplanten Vierungsturm aufweist.

Die Wienbibliothek eröffnet am 29. April um 19.00 Uhr die Ausstellung "Vom Werden der Wiener Ringstraße".

Zum Weiterlesen im Wien Geschichte Wiki

Archiv der Objekte des Monats 2015

 

Zur Katalogübersicht

Digitale Bibliothek
Digitale Sammlungen

Wien Geschichte Wiki

Wien Geschichte Wiki

Multimedia Galerie
Sujet Drahdiwaberl