Zur Katalogübersicht

Digitale Sammlungen
handgeschriebener Brief von Fürst Nikolaus Galitzin an Ludwig van Beethoven, mit Siegel
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet

Wien Geschichte Wiki

Wien Geschichte Wiki

Im Lesesaal mit:
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet

Aktuelle Schließzeiten

Am 23. September sowie am 10., 15. und 30. Oktober schließt der Lesesaal aufgrund einer Veranstaltung um 17 Uhr. (Musik-)Handschriften und Nachlässe können deswegen nur bis 17 Uhr benützt werden. Für die restlichen Bestände werden Ersatzleseplätze zur Verfügung gestellt.

Ausstellungen

Sie sind in:

Sie sind hier

Im Schatten von Bambi. Felix Salten zum 150. Geburtstag

Internationale Tagung

Felix Salten, um 1904, WBR, HS, Nachlass Salten.

Ort und Zeit

Donnerstag 5. und Freitag 6. September 2019
Wappensaal des Wiener Rathauses,
Rathaus, Eingang Lichtenfelsgasse,
Feststiege 2, 1010 Wien

Zur Veranstaltung

Am 6. September 2019 jährt sich zum 150. Mal der Geburtstag des Schriftstellers und Journalisten Felix Salten (1869–1945). Aus diesem Anlass veranstaltet die Wienbibliothek im Rathaus, deren Handschriftensammlung 2015 und 2018 große Teile des schriftlichen Nachlasses und deren Druckschriftensammlung über 3.000 Bände aus der Bibliothek erwerben konnte, eine internationale Tagung. Sie ist zugleich der Auftakt eines Salten-Jahrs, an dessen Ende eine gemeinsam von Wienbibliothek und Wien Museum verantwortete Ausstellung zu Leben und Werk von Felix Salten steht, die am 14. Oktober 2020 eröffnet und bis 25. April 2021 zu sehen sein wird.

Programm

Tag 1: Donnerstag, 5. September 2019

9:30-9:40 Begrüßung durch Thomas Aigner (stv. Direktor Wienbibliothek)

9:40-10:45 Eröffnungsvortrag von Marcel Atze (Wien): »Erwarte das Schlimmste für mich«. Felix Saltens Jahr im nationalsozialistischen Wien

10:45-11:15 Pause

Panel I: Biographie
Moderation: Tanja Gausterer

11:15-11:45 Kyra Waldner (Wien): »Das Liebhaben ist doch das Schwerste und Schönste im Leben.« Felix Salten privat

11:45-12:15 Dieter Hecht (Wien): Felix Salten in Palästina. Ein alter Mensch auf neuer Erde?

12:15-13:30 Mittagspause

Panel II: Netzwerke
Moderation: Matti Bunzl

13:30-14:00 Heinz Lunzer (Wien): Gang nach Ragusa. Felix Saltens PEN Club-Präsidentschaft

14:00-14:30 Victoria Lunzer-Talos (Wien): »Ihr Baby?« Grete von Urbanitzky und der PEN unter Felix Saltens Präsidentschaft

14:30-15:10 Katja Kaluga (Frankfurt am Main): »Schreiben Sie, Augenscharf!« Felix Salten und Hugo von Hofmannsthal

15:10-15:40 Pause

15:40-16:20 Katharina Prager (Wien): »Und waschen Sie mir den Kopf ordentlich!« Felix Salten und Karl Kraus

16:20-17:00 Kurt Ifkovits (Wien): Die gestohlene Wiener Moderne. Felix Salten und Hermann Bahr

Abendprogramm

19:00-19:10 Begrüßung durch Thomas Aigner (stv. Direktor Wienbibliothek)

19:10-20:00 Lea Wyler, Enkelin von Felix Salten, im Gespräch mit Marcel Atze

20:00-21:00 Wolfram Berger liest aus Texten von Felix Salten

Anschließend Brot & Wein

Tag 2: Freitag, 6. September 2019

Panel III: Werk
Moderation: Marcel Atze

9:00-9:30 Thomas Aigner (Wien): Dreierlei Musikalisches

9:30-10:00 Konstanze Fliedl (Wien): Dichter Raum. Zu Felix Saltens früher Novellistik

10:00-10:30 Pause

10:30-11:15 Daniela Strigl (Wien): »Inbegriff der Majestät«. »Florian. Das Pferd des Kaisers« als Requiem für die Monarchie

11:15-12:00 Murray G. Hall (Wien): Ein recht negatives Ergebnis. Die Erben Felix Saltens und der Rechtsstreit um Josefine Mutzenbacher

Verabschiedung und Tagungsende
 

Informationen

Eintritt frei! Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten um Anmeldung unter oeffentlichkeitsarbeit [at] wienbibliothek [dot] at oder +43 1 4000-84926.

Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung stimmen Sie der Veröffentlichung von Fotos, Video- und Audioaufzeichnungen, die im Rahmen der Veranstaltungen entstehen, zu.