Sie sind in:

Sie sind hier

Die Zerstörung der Demokratie. Österreich, März 1933 bis Februar 1934 | 12.02.2024

Finissage

Ort und Zeit

Montag, 12. Februar 2024, 18.30 Uhr
Volkshalle im Wiener Rathaus
Rathaus, Eingang Lichtenfelsgasse,
1010 Wien

Vor Ort
Ihre Anmeldung erleichtert uns die Organisation.
Live-Stream
Unsere Live-Streams sind frei zugänglich und können auch nachgeschaut werden.

Eine Kooperation mit dem Wien Museum.

Zur Veranstaltung

90 Jahre Februar 1934: Zum Abschluss der Ausstellung "Die Zerstörung der Demokratie. Österreich, März 1933 bis Februar 1934" wird im Rahmen einer Podiumsdiskussion der Frage nachgegangen, wie aktuell das politische Lehrstück des sogenannten »Austrofaschismus« heute noch ist. Wo liegen die Kipppunkte des Demokratischen? Und wie können Ausstellungen und Museen Demokratie vermitteln?

Die Veranstaltung ist Teil des Begleitprogramms der Ausstellung "Die Zerstörung der Demokratie. Österreich, März 1933 bis Februar 1934".

Programm

Begrüßung
Anita Eichinger, Direktorin der Wienbibliothek im Rathaus

Im Gespräch
Tamara Ehs, Politikwissenschaftlerin (Wien, Budapest, Brüssel)
Bernhard Hachleitner, Historiker
Werner Michael Schwarz, Historiker - Wien Museum
Monika Sommer, Historikerin - Haus der Geschichte Österreich

Moderation
Katharina Prager, Historikerin und Kulturwissenschaftlerin - Wienbibliothek im Rathaus

Büchertisch von Hartliebs Bücher

Allgemeine Informationen

Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung stimmen Sie der Veröffentlichung von Fotos, Video- und Audioaufzeichnungen, die im Rahmen der Veranstaltungen entstehen, zu.