Zur Katalogübersicht

Zur Katalogübersicht

Digitale Sammlungen
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet
Wien Geschichte Wiki

Wissensplattform der Stadt Wien auf Basis des "Historischen Lexikons Wien", herausgegeben von Felix Czeike
Weiter zum Blog

25. November, 19.00 Uhr

Buchpräsentation: Habsburgs schmutziger Krieg
Weiter zur Veranstaltungsseite

Weihnachten & Jahreswechsel

geänderte Öffnungszeiten
Weiter zur Veranstaltungsseite

Wohin der Krieg führt

Blog zum ersten Weltkrieg
Weiter zum Blog

Newsletter abonnieren

Der Newsletter informiert Sie laufend über aktuelle Veranstaltungen, Ausstellungen und andere Angebote.
Weiter zur Information über die Fachkonferenz und Visual Library AnwenderInnentagung

Wienbibliothek auf Facebook
Sie sind in:

Webservice der Wienbibliothek im Rathaus

Sujet zur Ausstellung 'Es ist Frühling, und ich lebe noch'. Photographie 'Angriff des Sturmbataillons 4' aus dem Jahr 1916

"Es ist Frühling, und ich lebe noch". Der Erste Weltkrieg in Infinitiven. Von Aufzeichnen bis Zensieren

„Keine Ruh und Schlaf seit 10 Tagen; ohne Krieg würde man nicht glauben, was wir aushalten können“, schrieb Oskar Kokoschka im August 1915 an Adolf Loos. Die Nachricht Kokoschkas ist eines von unzähligen Korrespondenzstücken und persönlichen Dokumenten aus der Zeit des Ersten Weltkriegs, die sich in den Nachlässen der Wienbibliothek erhalten haben. Die Ausstellung "Es ist Frühling und ich lebe noch" präsentiert rund dreihundert dieser Exponate, die für das oft jähe und brutale Einbrechen der Weltgeschichte in private Schicksale stehen...Weiter zu mehr Information

Feldpostkorrespondenzkarte von Rudolf Kristen an Richard Weiskirchner vom 21.01.1915

„Wer etwas zu sagen hat, trete vor und schweige!“ – Die 700 Programme zu den Vorlesungen des Karl Kraus

Eine Eintrittskarte zur „Vorlesung des Schriftstellers Karl Kraus“ am 23. August 1893 macht deutlich, wie früh sich Kraus für die Rolle des Vorlesers interessierte: Im Lesesaal von Bad Ischl las der knapp 19-Jährige Gerhart Hauptmanns neues Stück „Die Weber“ vor. Hier kündigte sich bereits sein Anliegen an, vor allem aufklärerischer und sozialkritischer Dramatik in Österreich(-Ungarn) eine Stimme zu verschaffen...
zu den Programmen in der digitalen Bibliothek Weiter zu mehr Information über das Objekt des Monats

Karl Kraus Projekt

Einer der größten Schätze der Wienbibliothek im Rathaus ist das dort beherbergte Karl Kraus-Archiv, das tausende von Manuskripten, Fahnen, Briefen und Lebensdokumenten umfasst. Seit 2012 läuft nun in Kooperation mit dem Ludwig-Boltzmann-Institut für Geschichte und Theorie der Biographie ein zunächst auf vier Jahre befristetes Projekt, das sich sowohl die Neuorganisation des Karl Kraus-Archivs als auch die Erstellung einer virtuellen Biographie des streitbaren Publizisten zum Ziel gesetzt hat...Weiter zur digitalen Bibliothek

Eyes on: Vienna Windows – Auslage in Arbeit, 27. Oktober bis 30. Dezember 2014 Uhr

Vienna Windows – Auslage in Arbeit ist ein künstlerisch-stadtforscherisches Fotoprojekt von Martin Frey und Hanna Schimek über die Schaufenster kleiner Geschäfte und Gewerbebetriebe in den Straßen von Wien. Oft sind es trübe Glasscheiben, manchmal jedoch auch blank geputzte Fenster von Geschäftsportalen, hinter denen sich rätselhafte Objekte dem flüchtigen Blick des Passanten anbieten. Diese Gegenstände wurden leidenschaftlich arrangiert oder, so scheint es, achtlos vergessen. Sie erzählen Geschichten über eine Gegenwart, die besondere Arrangements erfordert, oder über längst vergangene Zeiten, in denen die Geschäfte gut gingen...Weiter zu mehr Information zur Ausstellung ueber die Eisrevue