Zur Katalogübersicht

Digitale Sammlungen
Eine alte Dame hält Luftballons in der Hand und steht neben zwei Kindern und einem Hund, im Hintergrund ist das Wiener Riesenrad zu sehen
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet

Wien Geschichte Wiki

Wien Geschichte Wiki

Im Lesesaal mit:
Portraitphotographie: Herr vor  Bücherregal in einer Bibliothek
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet
Sie sind in:
Ausstellungssujetmit einem Portraitfoto von Brigitte Hamman
Illustrierte Schautafel von essbaren Pilzen und Schwämmen

Ausstellung: »So schön kann Wissenschaft sein!«

Mit Kronprinz Rudolf im Unterricht, mit Kaiserin Elisabeth von Schloss zu Schloss, mit Arthur Schnitzler beim Villenkauf.
Zeitkapseln aus der Sammlung Brigitte Hamann

Am 4. Oktober 2016 verstarb mit der Historikerin und Biografin Brigitte Hamann eine der populärsten Wissenschaftlerinnen Österreichs, ja des deutschsprachigen Raums. Ihr Credo formulierte sie 1995 in einem Text zur Frankfurter Buchmesse so  »Es ist eine Freude, in Österreich Historiker zu sein. Öffentliche wie private Archive sind bis zu den Dachböden vollgestopft ... Weiterlesen

Objekt des Monats August 2017: Schwammerlkochbuch

Pilze oder "Schwammerl", wie sie in Österreich und in historischen Kochbüchern genannt werden, haben jetzt Hochsaison – vorausgesetzt, das Wetter ist nicht zu trocken. Auch in der umfangreichen Kochbuchsammlung der Wienbibliothek im Rathaus zeigt sich der enorme Stellenwert von Schwammerln in der heimischen Küche. In vielen Kochbüchern finden sich Rezepte, aber es gibt auch spezielle “Schwammerl-Kochbücher“, wie etwa das der deutschen Herrschaftsköchin Marie Buchmeier (A-204386). Die Zubereitung von Schwammerln hat eine lange Tradition. So kennen Menschen in waldreichen Gegenden essbare Schwammerl seit Jahrtausenden ... Weiterlesen

Ausstellung: "Man lebt nur in Russland." Johann Strauss in Pawlowsk

Wussten Sie, dass Johann Strauss (Sohn) der erste Tschaikowsky-Dirigent war und beinahe eine Russin geheiratet hätte? Lange Zeit galten seine Aufenthalte in Russland gewissermaßen als weißer Fleck auf der Landkarte. Legenden und Anekdoten verstellten die Sicht auf die historischen Fakten. Durch die seit dem Fall des Eisernen Vorhangs betriebene intensive Forschungstätigkeit auf diesem Gebiet zeigt sich ein neues Bild seiner wiederholten Engagements in Pawlowsk. Die Ausstellung in der Musiksammlung der Wienbibliothek widmet sich dieser bisher unbekannten Facette seines Wirkens ... Weiterlesen

Sammlung Alexander Girardi jetzt in der Benutzung

Die Wienbibliothek im Rathaus erwarb 2014 die Sammlung Alexander Girardi (ZPH 1697), die mit Hugo Wiener (1904–1993) einen prominenten Vorbesitzer hatte. Wiener selbst dürfte Teile des Bestandes von Hubert Marischka (1882–1959) übernommen haben, außerdem ist auf zahlreichen Materialien auch der Eigentumsstempel des Viennensia-Sammlers Alfred Pick (1864–1937) zu finden. Die Sammlung hat einen Umfang von vier Folioboxen und einer Sonderformatbox. Überliefert sind neben Korrespondenzen von und an Alexander Girardi (1850–1918) vor allem Fotografien, wobei es sich allermeist um Studioaufnahmen handelt ... Weiterlesen