Zur Katalogübersicht

Digitale Sammlungen
farbige Illustration, die einen Fiaker vor einer Holzhütte, umgeben von Wild, im Wald zeigt
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet

Wien Geschichte Wiki

Wien Geschichte Wiki

Im Lesesaal mit:
Fotografie von Werner Michael Schwarz
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet

Aktuelle Schließzeiten

Vom 27. bis 29. Dezember ist keine Benützung der Handschriften und Musikhandschriften möglich. Alle übrigen Bestände sind bis zum regulären Leseschluss benutzbar.

Vom 2. bis 5. Jänner ist die Benützung der Handschriften und Musikhandschriften bis 15:30 Uhr möglich. Alle übrigen Bestände sind bis zum regulären Leseschluss benutzbar.

Sie sind in:

Sie sind hier

Symposion Karl Lueger. Historische Verhandlungen über Mythen und Perzeptionen

Ort und Zeit

10. März 2010, 10 bis 18.45 Uhr, Rathaus, Nordbuffet, Stiege 4, 1. Stock, 1010 Wien
10. März 2010, 19 Uhr, Rathaus, Festsaal, Eingang Lichtenfelsgasse, Feststiege 1, 1010 Wien

Programm des Symposions

10.00-11.30 John Boyer (University of Chicago): Lueger and the ambivalent models of Vienna
Diskussionm it Gerald Stourzh (angefragt) über neue Erkenntnisse und zentrale Thesen in John Boyers Buch "Karl Lueger (1844-1910). Christlichsoziale Politik als Beruf. Eine Biografie" (Böhlau 2010).
Moderation: Oliver Rathkolb (Universität Wien)

11.45-13.30 - Panel 1: Kunst und Kultur
Wolfgang Kos (Wien-Museum): Warum eine Karl-Lueger-Ausstellung in Wien überfällig ist
Evelyne Polt-Heinzl (zugesagt): "Da kann man sagen, was man will..." Arthur Schnitzler seziert die Folgekosten von Karl Luegers Karriere
Karlheinz Rossbacher (Universität Salzburg): Die Geburt der Politik aus dem Geist des Theaters. Die Rezeption Karl Luegers bei einigen literarischen Zeitgenossen
Moderation: Alfred Pfoser (Wienbibliothek)

13.30-15.00 Mittagspause

15.00-16.30 - Panel 2: Politik
Wolfgang Maderthaner (Verein für Geschichte der Arbeiterbewegung): Die Sozialdemokratie - Karl Lueger und die Politik der Massen
Helmut Wohnout: Die Rolle Luegers in der Christlich-Sozialen Bewegung
Moderation: Maria Mesner (Universität Wien)

16.45-18.45 - Panel 3: Konstruktion einer Biographie
Hans Petschar / Michaela Pfundner (Österreichische Nationalbibliothek): Versuch einer politischen Ikonographie über Karl Lueger
Anton Pelinka (Central European University Budapest): Konstruktionen eines Mythos seit der Jahrhundertwende bis zum Nationalsozialismus
Heidemarie Uhl (Österreichische Akademie der Wissenschaften/Central European University Budapest): Die Wiederentdeckung Luegers nach 1945 und die Konstruktion eines negativen Erinnerungsortes
Moderation: Manfried Welan (Universität für Bodenkultur)

Wiener Vorlesung

19 Uhr Karl Lueger und seine Zeit in der Historiographie und Geschichtspolitik des 21. Jahrhunderts. Podiumsdiskussion mit:

  • Margarete Grandner (Universität Wien)
  • Oliver Rathkolb (Universität Wien)
  • Heidemarie Uhl (Österreichische Akademie der Wissenschaften)
  • Manfried Welan
  • Moderation: Hubert C. Ehalt

Kooperationspartner

  • WienKultur
  • Universität Wien, Institut für Zeitgeschichte
  • Wiener Vorlesungen
  • Wienbibliothek im Rathaus