Zur Katalogübersicht

Digitale Sammlungen
farbige Illustration, die einen Fiaker vor einer Holzhütte, umgeben von Wild, im Wald zeigt
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet

Wien Geschichte Wiki

Wien Geschichte Wiki

Im Lesesaal mit:
Fotografie von Werner Michael Schwarz
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet

Aktuelle Schließzeiten

Vom 27. bis 29. Dezember ist keine Benützung der Handschriften und Musikhandschriften möglich. Alle übrigen Bestände sind bis zum regulären Leseschluss benutzbar.

Vom 2. bis 5. Jänner ist die Benützung der Handschriften und Musikhandschriften bis 15:30 Uhr möglich. Alle übrigen Bestände sind bis zum regulären Leseschluss benutzbar.

Sie sind in:

Sie sind hier

Jubiläumsfest 25 Jahre L’Homme Europäische Zeitschrift für Feministische Geschichtswissenschaft

L’Homme, die Europäische Zeitschrift für Feministische Geschichtswissenschaft, wurde 1990 gegründet.

Ort und Zeit

28. November 2014, 18 Uhr
Rathaus, Wappensaal, Lichtenfelsgasse 2, Feststiege II, 1010 Wien

Programm

  • Eröffnung: Sylvia Mattl-Wurm (Direktorin der Wienbibliothek); Christa Schnabl (Vizerektorin der Universität Wien); Peter Eigner (Vizedekan der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät, Universität Wien); Christian H. Ehalt (Leiter der Wissenschafts- und Forschungsförderung Wien, Grußadresse)
  • Festvortrag: "Ein Vierteljahrhundert L’Homme – Aufbruch aus und Ankommen in der Allgemeinen Geschichte" - Ute Frevert (Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin)
  • "Der Schritt in die neue Zeitschrift… 1990 ff. - Christa Hämmerle (Universität Wien)
  • Präsentation der "Zeitenschwellen" (25. Jg., 2/2014) - Gabriella Hauch (Universität Wien) und Claudia Opitz-Belakhal (Universität Basel)
  • Anschließend Buffet und Musik mit DJane Denice Bourbon/Quote

Diese Veranstaltung ist eine Kooperation der Wienbibliothek mit der Zeitschrift L'homme, dem Rektorat der Universität Wien (im Rahmen des 650-Jahre-Jubiläums) und dem Böhlau Verlag.