Zur Katalogübersicht

Digitale Sammlungen
farbige Illustration, die einen Fiaker vor einer Holzhütte, umgeben von Wild, im Wald zeigt
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet

Wien Geschichte Wiki

Wien Geschichte Wiki

Im Lesesaal mit:
Fotografie von Werner Michael Schwarz
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet

Aktuelle Schließzeiten

Vom 27. bis 29. Dezember ist keine Benützung der Handschriften und Musikhandschriften möglich. Alle übrigen Bestände sind bis zum regulären Leseschluss benutzbar.

Vom 2. bis 5. Jänner ist die Benützung der Handschriften und Musikhandschriften bis 15:30 Uhr möglich. Alle übrigen Bestände sind bis zum regulären Leseschluss benutzbar.

Sie sind in:

Sie sind hier

Eröffnung der Fotoausstellung Marko Lipuš: Kratzungen

Friederike Mayröcker. Foto: Marko Lipuš

Ort und Zeit

8. Oktober 2009, 19.30 Uhr
Lesesaal der Wienbibliothek
Rathaus, Stiege 6, 1. Stock, 1010 Wien

Programm

  • Begrüßung: Sylvia Mattl-Wurm (Direktorin Wienbibliothek)
  • Zum Fotoprojekt: Stefan Gmünder (Der Standard)
  • Die LiteratInnen: Marcel Atze (Handschriftensammlung Wienbibliothek)
  • Lesung: Bodo Hell (Autor, Künstler)

Zum Projekt

Das Fotoprojekt Kratzungen – Verfotografierungen versucht eine visuelle Dokumentation des Wortes verschiedener AutorInnen. Wie Romane verfilmt werden können, so wurden Texte, Textpassagen der portraitierten Personen im Portrait selbst verfotografiert, inhaltlich, thematisch, interpretatorisch oder wortwörtlich ins Fotografisch-visuelle übertragen.

Das Fotografische schildert und charakterisiert sowohl die portraitierte Person als auch deren literarisches Schaffen. Durch den vielschichtigen und langzeitigen fotografischen Arbeitsprozess (Kratzungen) verdichtet sich das Foto und geht über eine Momentaufnahme hinaus. Diese Verfahrenstechnik schafft es, gezielt zu beschreiben, anzudeuten und zu interpretieren, somit ein literarisches Merkmal zu übernehmen.