Zur Katalogübersicht

Digitale Sammlungen
farbige Illustration, die einen Fiaker vor einer Holzhütte, umgeben von Wild, im Wald zeigt
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet

Wien Geschichte Wiki

Wien Geschichte Wiki

Im Lesesaal mit:
Fotografie von Werner Michael Schwarz
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet

Aktuelle Schließzeiten

Vom 27. bis 29. Dezember ist keine Benützung der Handschriften und Musikhandschriften möglich. Alle übrigen Bestände sind bis zum regulären Leseschluss benutzbar.

Vom 2. bis 5. Jänner ist die Benützung der Handschriften und Musikhandschriften bis 15:30 Uhr möglich. Alle übrigen Bestände sind bis zum regulären Leseschluss benutzbar.

Sie sind in:

Sie sind hier

Ästhetik der Innerlichkeit. Max Reger und das Lied um 1900

Ästhetik der Innerlichkeit. Max Reger und das Lied um 1900

Ort und Zeit

21. September 2016, 16 bis 19 Uhr, Symposion, Musiksammlung der Wienbibliothek im Rathaus, Loos-Räume
22. September 2016, 9 bis 18.30 Uhr, Symposion, Institut für Musikwissenschaft, Universität Wien
22. September 2016, 19 Uhr, Liederabend, Oratorium im Augustinertrakt der ÖNB, Josefsplatz 1, 1010 Wien
23. September 2016, 9.30 bis 18.30 Uhr, Symposion, Institut für Musikwissenschaft, Universität Wien

Zum Symposion

Anlässlich des 100. Todestages von Max Reger (1873–1916) würdigt die Tagung jenen Komponisten, der neben Richard Strauss und Arnold Schönberg als einer der wichtigsten Wegbereiter der musikalisch-europäischen Moderne gilt. Im Fokus stehen die bislang vernachlässigten Liedopera Regers, die in Beziehung zum musikalischen Liederschaffen jener Komponisten gestellt werden, die in den Zentren der Jugendstilbewegung wirkten (München und Wien). Mit Blick auf einen breiteren zeitgeschichtlichen Horizont hinterfragen namhafte Vertreterinnen und Vertreter der Fachdisziplinen Musikwissenschaft, Neuere Deutsche Literaturwissenschaft und Kunstgeschichte aber auch die Wandlungsprozesse des um 1900 aufkommenden Bewusstseins für eine neue Emotionalität und eine neue Innerlichkeit. Die Tagung möchte somit einen zentralen Beitrag für das musikalische Verständnis der für die Jahrhundertwende wichtigen Gattung des Klavierliedes im Allgemeinen und der höchst expressiven Lieder Regers im Besonderen leisten.

Programmfolder zum Download (PDF)

Programm Mittwoch, 21. September 2016

Musiksammlung der Wienbibliothek im Rathaus, Loos-Räume
Bartensteingasse 9, 1. Stock, 1010 Wien

  • 15 Uhr Begrüßung: Sylvia Mattl-Wurm (Direktorin der Wienbibliothek im Rathaus), Thomas Aigner (Leiter der Musiksammlung der Wienbibliothek im Rathaus), Birgit Lodes (Institutsvorstand des Instituts für Musikwissenschaft, Universität Wien)
  • Podiumsdiskussion: Peter Stachel (Österreichische Akademie der Wissenschaften), N.N., Stefan Gasch (Institut für Musikwissenschaft, Universität Wien)
  • 17 Uhr Eröffnungsvortrag Julian Johnson (Royal Holloway, University of London): Language, Music and Desire: The Interior Landscape of the Lied around 1900
  • Empfang

Programm Donnerstag, 22. September 2016

Institut für Musikwissenschaft, Universität Wien
Spitalgasse 2–4, Unicampus Hof 9, 1090 Wien

Emotionalität und Lyrik

  • 9.00 Uhr Burkhard Meyer-Sickendiek (Freie Universität Berlin): Neue Emotionalität um 1900
  • 9.45 Uhr Oswald Panagl (Universität Salzburg): Liedpoetik um 1900: Analogien, Anomalien, Metaphern, Allegorien, Symbolik
  • Kaffeepause
  • 11.00 Uhr Bernd Zegowitz (Goethe-Universität Frankfurt/Main): "Aber Goethe ist auskomponiert" – Max Reger vertont Otto Julius Bierbaum
  • 11.45 Uhr Anne Holzmüller (Universität Freiburg): Sprache, Klang und Ausdruck im Lied um 1900 - Hugo Wolf und Max Reger
  •   Mittagessen

Ludwig Thuille und Richard Strauß

  • 14.00 Uhr Bernd Edelmann (Ludwig-Maximilians-Universität München): Dichterischer Gedanke und homogene Stimmung. Lieder von Ludwig Thuille
  • 14.45 Uhr Christian Schaper (Humboldt-Universität Berlin): "... mehr Einblick in die Werkstatt des Meisters als in seine Seele"? Ästhetische Positionierungen in Strauss’ Liedern um 1900
  • Kaffeepause

Max Reger

  • 16.00 Uhr Susanne Popp (Max-Reger-Institut/Elsa-Reger-Stiftung Karlsruhe): Von Narren und Philistern. Künstlerproblematik und Sozialkritik in Max Regers Liedern
  • 16.45 Uhr Stefan König (Max-Reger-Institut/Elsa-Reger-Stiftung Karlsruhe): Regers frühe Lieder ohne Opuszahl
  • 17.30 Uhr Jürgen Schaarwächter (Max-Reger-Institut/Elsa-Reger-Stiftung Karlsruhe): Andachtsmusik anno 1914: Regers Lieder op. 137

Begegnungen

19.00 Uhr Liederabend: Victoria Granlund (Sopran) und Stacey Bartsch (Klavier) interpretieren Lieder von Max Reger, Richard Strauss u.a.
Konzert in der Reihe "Musiksalon" der Musiksammlung der ÖNB
Oratorium im Augustinertrakt der ÖNB
Josefsplatz 1, 1010 Wien

Programm Freitag, 23. September 2016

Institut für Musikwissenschaft, Universität Wien
Spitalgasse 2–4, Unicampus Hof 9, 1090 Wien

Liedklang - Liedkunst

  • 9.30 Uhr Lisa Smit (Independent Art Historian): Where music meets the eye: the depiction of music in art journals around 1900
  • 10.15 Uhr Elisabeth Schmierer (Folkwang Universität der Künste): Conrad Ansorge im Liedschaffen der Jahrhundertwende
  • Kaffeepause
  • 11.30 Uhr Christian Glanz (Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien): Anders- und Gegenwelten in den Liedern Gustav Mahlers
  • 12.15 Uhr Daniel Tiemeyer (Universität Wien): Zur Konstruktion von Klang in den Liedern Franz Schrekers
  • Mittagessen

Zemlinsky und die frühe Zweite Wiener Schule

  • 15.00 Uhr Federico Celestini (Universität Innsbruck): Zemlinskys Lieder
  • 15.45 Uhr Ingrid Schraffl (Alban Berg Gesamtausgabe Wien): Alban Bergs Jugendlieder. Die autodidaktischen Anfänge
  • Kaffeepause
  • 17.00 Uhr Thomas Ahrend (Universität Basel): Innerlichkeit und Stimmung in frühen Liedern Anton Weberns
  • 17.45 Uhr Nikolaus Urbanek (Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien): Auf dem Weg in die neue Musik: Schönbergs George-Lieder, op. 15

Programmfolder zum Download (PDF)

Organisation und Kontakt

Organisation: Dr. Stefan Gasch
Institut für Musikwissenschaft
Spitalgasse 2-4, Unicampus Hof 9
1090 Wien
stefan.gasch - [at] - univie.ac.at
Website zur Tagung