Corona Infos

** DIE BIBLIOTHEK ÖFFNET DEN LESESAAL EINGESCHRÄNKT AB 18. MAI 2020 – EINLASS NUR MIT RESERVIERUNG **

Hier können Sie sich Ihren Forschungsleseplatz reservieren

Ausführliche akutelle Informationen zu unseren Benützungsmöglichkeiten finden Sie hier

Wir haben auch online für Sie geöffnet und bearbeiten neben kostenpflichtigen Reproduktionsansuchen und eBooks on Demand  Ihren Digitalisierungswunsch – unser neues Service für Sie!
Nach bestimmten Voraussetzungen digitalisieren wir für Ihre Forschungen Ihren Bestandswunsch in den “Lesesaal der Wünsche“.

Hier geht es zum “Wunsch“-Formular

Zur Katalogübersicht

Digitale Bibliothek
Digitale Sammlungen
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet

Wien Geschichte Wiki

Wien Geschichte Wiki

Im Lesesaal mit:
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet
Sie sind in:

Sie sind hier

Johann Nestroy: Nachlassstücke

Johann Nestroy: 21 Boxen mit Nachlassstücken wie diesen. Wienbibliothek, Handschriftensammlung

Johann Nepomuk Eduard Ambrosius Nestroy (1801-1862): Der Dramatiker, Schauspieler und Opernsänger bedarf kaum einer näheren Vorstellung. Sein Werk gilt als der literarische Höhepunkt des Alt-Wiener Volkstheaters. Seine Theaterstücke wie etwa Der böse Geist Lumpacivagabundus bereichern bis heute das laufende Repertoire deutschsprachiger Bühnen. Als Schauspieler war Nestroy ein origineller, humoristischer Charakterzeichner, als Bühnenautor wandte er sich mit derbem Realismus gegen Tragik und Sentimentalität der Romantik. Der Nachlass dieses Theatertitans liegt in der Wienbibliothek: 79 Theaterstücke, sämtliche erhaltene Briefe sowie seine wichtigsten Ideensammlungen werden gemeinsam mit der Internationalen Nestroy-Gesellschaft in Form einer Datenbank zur Verfügung gestellt. In Summe umfasst der Nestroy-Bestand der Wienbibliothek 21 gefüllte Archivboxen.

Details zu dieser Patenschaft
Zurück zur Übersicht