Von 1. April bis 2. Mai bleiben unsere Ausstellungen und die Bibliothek aufgrund behördlicher Vorgaben geschlossen.

Sie sind in:

Sie sind hier

"Rotes Wien publiziert. Architektur in Medien und Kampagnen"

Buchpräsentation

Ort und Zeit

Mittwoch, 30. September 2020, 18.00 Uhr
**Live-Stream aus der Wienbibliothek im Rathaus**

Über die Veranstaltung

In einem Gespräch über die Architektur und ihre sozialen Auswirkungen im Wien der 1920er Jahre, über die Politik des Roten Wien und die Präsentation und Darstellung der Ziele und Erfolge in Publikationen der Zeit stellen wir Ihnen das Begleitbuch zur Ausstellung  vor.

Programm

Begrüßung
Ernst Woller, Erster Präsident des Wiener Landtages

Lesung
Den Abend umrahmt Robert Reinagl mit seiner Interpretation des Festgedichts "Die neue Stadt" von Josef Luitpold Stern, das anlässlich der Grundsteinlegung der Gartenstadt Jedlesee, dem heutigen Karl-Seitz-Hof, geschaffen wurde.

Podium
Harald R. Stühlinger, Herausgeber und Kurator der Ausstellung
Gerhard Murauer, Mitherausgeber und Kokurator, Wienbibliothek im Rathaus
Gabu Heindl, Architektin, Stadtplanerin, Aktivistin. Autorin von Stadtkonflikte – Radikale Demokratie in Architektur und Stadtplanung, Mandelbaum 2020

Es moderiert
Elke Wikidal, Wien Museum

Zur Publikation

Von den bahnbrechenden Errungenschaften, die in der Zeit des Roten Wien ihren Anfang genommen haben, ist der Sozialwohnungsbau wohl die international bekannteste Ausformung. Im Zuge einer groß angelegten baulichen Offen­sive wurden aber auch ­Bildungs- und Fürsorgeeinrichtungen sowie Freizeitanlagen und Bauten für die technische Infrastruktur der Stadt ­errichtet. Der Stadtregierung war parallel zur Bautätigkeit daran gelegen, eine ebenso wirkmächtige mediale Innen- wie Außenwirkung zu erzielen. Es wurde eine publizistische Maschinerie in Gang gesetzt, etwa mit  Ausstellungen über das neue Wohnen und Leben, Büchern und Broschüren und sonstigem Informations- und Werbematerial. Im Zuge dieser breit angelegten medialen Kampagne erlangten einige Wohnanlagen schlagartig Berühmtheit als Aushängeschilder des Roten Wien und standen sowohl im Inland wie im Ausland für die Leistungen der Stadtregierung.
Der Sammelband legt neue Erkenntnisse zur bisher kaum beforschten Öffentlichkeitsarbeit des Roten Wien vor und trägt dadurch maßgeblich zu einem besseren Verständnis dieser wichtigen Periode der Wiener Stadt- und Architekturgeschichte bei.

Buch-Informationen

Rotes Wien publiziert. Architektur in Medien und Kampagnen
Herausgegeben von Harald R. Stühlinger
Erschienen im Mandelbaum Verlag 2020
260 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen, EUR 25
ISBN: 978385476-890-6

Allgemeine Informationen

Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung stimmen Sie der Veröffentlichung von Fotos, Video- und Audioaufzeichnungen, die im Rahmen der Veranstaltungen entstehen, zu.

 

 

 

 

Zur Katalogübersicht