Zur Katalogübersicht

Digitale Sammlungen
Mit Bleistift adressierte Ansichtskarte an Arthur Roessler
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet
Im Lesesaal mit:
Portraitphotographie: Herr vor  Bücherregal in einer Bibliothek
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet

Wien Geschichte Wiki

Wissensplattform der Stadt Wien mit mehr als 35.000 Beiträgen zur Geschichte, Kultur und Topographie Wiens
Weiter zum Wiki

Nächste Veranstaltungen

31. Juli 2017 - 9:00
Sie sind in:

Sie sind hier

Vorstellung der Kriegsgeschichte in Kupferstichen

Vorstellung der Kriegs-Geschichte in Kupferstichen zwischen den drey Kaiserhöfen, 1795. Wienbibliothek, C-97994

1789: Pulverdampf über der Drau. Im 8. Österreichisch-Türkischen Krieg gelingt Feldmarschall Ernst Gideon von Laudon die Eroberung von Türkisch Gradiska. Laudon stirbt – wie Josef II. - 1790 zwei Jahre vor Kriegsende und wird im Park seines Schlosses in Hadersdorf bei Wien beigesetzt. Hier befindet sich heute die Verwaltungsakademie des Bundes. Diese Kriegsgeschichten sind Teil der berühmten Sammlung von Max von Portheim (1857-1937), der unermüdlich Objekte und Bücher zur Epoche von Josef II. zusammenträgt. Nach Portheims Tod erwirbt 1937 die Wienbibliothek seinen Nachlass mit rund 20.000 Bücher sowie den sogenannten "Portheim-Katalog": Hier verzeichnete der Sammler auf rund 500.000 Katalogkarten Angaben zu Personen, Literatur und Sachbegriffen des Josephinismus, quasi ein Wikipedia avant-la-lettre. Dieser Katalog ist komplett in der Digitalen Bibliothek online abrufbar.

Details zu dieser Patenschaft.
Zurück zur Übersicht