Zur Katalogübersicht

Digitale Sammlungen
Mit Bleistift adressierte Ansichtskarte an Arthur Roessler
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet
Im Lesesaal mit:
Portraitphotographie: Herr vor  Bücherregal in einer Bibliothek
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet

Wien Geschichte Wiki

Wissensplattform der Stadt Wien mit mehr als 35.000 Beiträgen zur Geschichte, Kultur und Topographie Wiens
Weiter zum Wiki

Nächste Veranstaltungen

31. Juli 2017 - 9:00
Sie sind in:

Sie sind hier

Fördermitglied werden

Wienbibliothek: vielseitige Schätze. Fotos: Klaus Fritsch, Adsy Bernart

Die Wienbibliothek gehört zum Kernbestand der Wissenschafts- und Kulturlandschaft Österreichs. Sie zählt zu den größten Wissenschaftsbibliotheken in Österreich und bewahrt in ihren Sammlungen einzigartige Kulturgüter, die nach wissenschaftlichen Kriterien erschlossen, nach neuestem Stand der Forschung vor Schäden bewahrt und mit modernen Dienstleistungsmethoden der Forschung zur Verfügung gestellt werden.

Werden auch Sie ein Förderer bzw. eine Förderin der Wienbibliothek und unterstützen Sie damit einen der bedeutendsten Wissensspeicher zur facettenreichen Kulturgeschichte Wiens beim Erhalt unseres gemeinsamen Kulturerbes.

Erleben Sie als Förderer in ausgesuchten Veranstaltungen die Vielfalt der Wienbibliotheks-Schätze aus wechselnden, inspirierenden und spannenden Perspektiven. Ein Beginn der Fördermitgliedschaft ist jederzeit möglich. Mitgliedsbeitrag: ab 1.500 EUR / 12 Kalendermonate

Wir freuen uns über Ihre Nachricht, um Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot zu stellen.

Kontakt: Generalsekretär Dkfm. Mag. Christoph Mai, christoph [dot] mai [at] wienbibliothek [dot] at (subject: F%C3%B6rdermitgliedschaft) .

Neben einer Fördermitgliedschaft bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit, eine Patenschaft für ganz besondere Objekte der Wienbibliothek übernehmen. Gemeinsam finden wir im Kosmos der Sammlungen genau das Objekt, das zu Ihren Interessen und Vorstellungen passt! Einige Beispiele finden Sie hier.

Wir danken unseren zahlreichen Unterstützerinnen und Unterstützern und hoffen auch auf Ihr Interesse!