Zur Katalogübersicht

Digitale Sammlungen
farbige Illustration, die einen Fiaker vor einer Holzhütte, umgeben von Wild, im Wald zeigt
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet

Wien Geschichte Wiki

Wien Geschichte Wiki

Im Lesesaal mit:
Fotografie von Werner Michael Schwarz
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet

Aktuelle Schließzeiten

Vom 27. bis 29. Dezember ist keine Benützung der Handschriften und Musikhandschriften möglich. Alle übrigen Bestände sind bis zum regulären Leseschluss benutzbar.

Vom 2. bis 5. Jänner ist die Benützung der Handschriften und Musikhandschriften bis 15:30 Uhr möglich. Alle übrigen Bestände sind bis zum regulären Leseschluss benutzbar.

Sie sind in:

Sie sind hier

Workshop "Wege zur digitalen Bibliothek". Von der Digitalisierung zur Online-Präsentation mit Visual Library

Ort und Zeit

24. März 2011, 10 bis 15.30 Uhr
Lesesaal der Wienbibliothek
Rathaus, Eingang Felderstraße, Stiege 6 (Lift), 1. Stock, 1010 Wien

Inhalte des Workshops

Die nachhaltige Digitalisierung und die Online-Präsentation analoger Medien aller Art stellen heute zwei zentrale Anforderungen an Bibliotheken, Archive und Museen dar. Der Workshop setzt sich mit der Vorbereitung und Durchführung von Projekten auseinander, die die Bereitstellung und Präsentation digitalisierter Medien im World Wide Web oder im Intranet zum Ziel haben. Die Digitalisierung, Erschließung und Präsentation von Büchern, Zeitschriften, Zeitungen, Fotos, Kartensammlungen, Handschriften, Inkunabeln, Akten, Nachlässen, Gemälden und anderen Objekten wird an Beispielen aus der Praxis vorgestellt und diskutiert. Der Schwerpunkt des Workshops liegt auf der schnellen Verarbeitung und der simultanen Bereitstellung der Daten im Web sowie der qualitativ hochwertigen Bearbeitung. Dabei werden die unterschiedlichsten Anforderungen und Anwendungsgebiete berücksichtigt.

Veranstalter des Workshops

Der Workshop findet in Kooperation mit Walter Nagel GmbH & Co. KG sowie semantics Kommunikationsmanagement GmbH statt. Beide Firmen arbeiten seit über 10 Jahren mit Bibliotheken, Archiven und Museen zusammen, um innovative Konzepte zu entwickeln und umzusetzen. Die Softwarelösung "Visual Library" ist in Deutschland, in Österreich und in der Schweiz derzeit an mehr als 20 Standorten im Einsatz, um die betreffenden Einrichtungen mit schnellen und effizienten Verarbeitungsprozessen zu unterstützen. So hat die Wienbibliothek unter anderem die Wiener Adressbücher ("Lehmann") mit "Visual Library" aufbereitet und online gestellt. Im Schweizer Projekt e-rara wird "Visual Library" unter technischer Leitung der ETH Zürich zur Verarbeitung und Präsentation historischer Druckwerke genutzt. In Deutschland zählen verschiedene Universitäts- und Landesbibliotheken, darunter Frankfurt/Main, Halle/Salle, Düsseldorf, Bonn, Münster, Oldenburg oder Karlsruhe wie auch eine Reihe kleinerer Einrichtungen im Bibliotheks- und Archivbereich zum weiteren Nutzerkreis. Das Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz und das Hochschulbibliothekszentrum Nordrhein-Westfalen setzen "Visual Library" darüber hinaus als standortverteiltes Mandantensystem ein.

Ziele des Workshops

Ziel der Veranstaltung ist es, den TeilnehmerInnen einen Überblick über die heutigen Möglichkeiten mit Standardprodukten zu vermitteln, Fragen zu aktuellen Arbeitserfordernissen zu beantworten und Lösungsansätze zu erarbeiten. Alle im Workshop gezeigten Produkte werden anhand von abgeschlossenen oder laufenden Projekten demonstriert.

Programm

  • 10 bis 10:15 Begrüßung: Sylvia Mattl-Wurm, Wienbibliothek
  • 10:15 bis 10:35 Einleitung und Vorstellung: Klaus Lütkehölter
  • 10:35 bis 11:05 Ablauf eines Digitalisierungsvorhabens – die 6-Schritte zum Projekterfolg: Till Schicketanz

11:05 bis 11:20 Kaffeepause

  • 11:20 bis 11:45 Auf- und Ausbau von "Wienbibliothek Digital": Anita Eichinger
  • 11:45 bis 12:00 "In 5 Minuten online" – vom Scanner ins Internet: Harald Peters

12:00 bis 12:45 Mittagspause

  • 12:45 bis 13:30 Präsentation im Internet – Beispiele aus der Praxis: Till Schicketanz und Jens Peters
  • 13:30 bis 14:00 Erschließen und Aufbereiten von Digitalisaten und Metadaten: Torsten Platte

14:00 bis 14:15 Kaffeepause

  • 14:15 bis 14:45 Der Elektronische Semesterapparat - Innovative Dienstleistungen für Hochschulbibliotheken: Klaus Lütkehölter und Torsten Platte
  • 14:45 bis 15:30 Fazit: Jens Peters

Kontakt

Dr. Anita Eichinger
Wienbibliothek, Digitale Services
anita [dot] eichinger [at] wienbibliothek [dot] at
Tel.: +43 1 4000-84970

Jens Peters
Walter Nagel GmbH & Co. KG
j [dot] peters [at] walternagel [dot] de
Tel.:+49 521 92479-16

Die Veranstaltung ist für alle TeilnehmerInnen kostenlos.