Zur Katalogübersicht

Digitale Sammlungen
farbige Illustration, die einen Fiaker vor einer Holzhütte, umgeben von Wild, im Wald zeigt
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet

Wien Geschichte Wiki

Wien Geschichte Wiki

Im Lesesaal mit:
Fotografie von Werner Michael Schwarz
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet

Aktuelle Schließzeiten

Vom 27. bis 29. Dezember ist keine Benützung der Handschriften und Musikhandschriften möglich. Alle übrigen Bestände sind bis zum regulären Leseschluss benutzbar.

Vom 2. bis 5. Jänner ist die Benützung der Handschriften und Musikhandschriften bis 15:30 Uhr möglich. Alle übrigen Bestände sind bis zum regulären Leseschluss benutzbar.

Sie sind in:

Sie sind hier

Ödön von Horváth: Die Jagd nach dem Glück. Lesung mit Franz Schuh

Kampf um die Stadt. Politik, Kunst und Alltag um 1930. Wien Museum 2009/2010.

Ort und Zeit

13. Jänner 2010, 19.30 Uhr
Lesesaal der Wienbibliothek
Rathaus, Stiege 6, 1. Stock, 1010 Wien

Programm

  • Einleitung: Klaus Kastberger
  • Franz Schuh liest aus Ödön von Horváths "Magazin des Glücks" und "Geschichten aus dem Wiener Wald"

Zur Jagd nach dem Glück

"Haus Vaterland" nannte sich ein Vergnügungspalast in Berlin, ein Vorläufer heutiger Erlebnisgastronomie. In Themenrestaurants, die von einer zentralen Küche versorgt wurden, ging die Masse der Besucher (meist kleine Angestellte) ihren Vergnügungen nach: auf der Rheinterrasse, im Löwenbräu, der Japanische Teestube, der Wild-West-Bar oder auch im Bereich Grinzing, wo es ein Wiener Café und einen Heurigen gab. In einem Exposé für eine Revue mit dem Titel Magazin des Glücks setzte Ödön von Horváth (1901-1938) diesem Treiben ein bitterböses Denkmal, und in den Geschichten aus dem Wiener Wald verlagerte er die Handlung nach Wien: Aber auch hier erscheinen die Räume (das Donauufer, das Maxim, die Ruine Dürnstein) wie billige Kulissen, in denen das Glück gesucht, aber nicht gefunden wird.

Kooperation

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Wien Museum im Rahmen der Ausstellung "Kampf um die Stadt. Politik, Kunst und Alltag 1930" statt.