Zur Katalogübersicht

Digitale Sammlungen
farbige Illustration, die einen Fiaker vor einer Holzhütte, umgeben von Wild, im Wald zeigt
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet

Wien Geschichte Wiki

Wien Geschichte Wiki

Im Lesesaal mit:
Fotografie von Werner Michael Schwarz
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet

Aktuelle Schließzeiten

Vom 27. bis 29. Dezember ist keine Benützung der Handschriften und Musikhandschriften möglich. Alle übrigen Bestände sind bis zum regulären Leseschluss benutzbar.

Vom 2. bis 5. Jänner ist die Benützung der Handschriften und Musikhandschriften bis 15:30 Uhr möglich. Alle übrigen Bestände sind bis zum regulären Leseschluss benutzbar.

Sie sind in:

Sie sind hier

Buchpräsentation Vom Werden der Wiener Ringstraße

Harald R. Stühlinger (Hg.): Vom Werden der Wiener Ringstraße. Metroverlag 2015

Ort und Zeit

26. Mai 2015, 19.30 Uhr
Buchhandlung Kuppitsch
Schottengasse 4, 1010 Wien

Zum Buch

Der Titel des Buchs zur Ausstellung "Vom Werden der Wiener Ringstraße" Vom ist programmatisch zu lesen und zu verstehen. Er ist dreifach interpretierbar, denn das "Werden" kann für die historische Entstehung, für die gegenwärtige Entwicklung wie auch für die zukünftigen Chancen und Möglichkeiten dieses prominenten Stadtbereichs stehen.

Die Wiener Ringstraße, mit ihrem überschwänglichen Dekor, den Parks und Alleen, den Wohnbauten, Monumenten und Denkmälern, ist nicht das Produkt einer, sondern gleich mehrerer Generationen von Wienerinnen und Wienern, die mit Energie und Kraftaufwand, mit Stolz und Liebe zu ihrer Stadt, aber auch durch Geschäftssinn und Repräsentationsdrang diesen Raum geformt, besetzt und so geschaffen haben, wie er heute vor uns liegt. Und dieser Stadtraum ist selbst nach seiner ersten Fertigstellung am Vorabend des Ersten Weltkriegs einem ständigen Wandel unterworfen.

Dieser Band erscheint zum Jubiläum der Eröffnung der Wiener Ringstraße und widmet sich dem Zeitraum von den 1850er Jahren bis heute. Der thematische Rahmen reicht von der Entstehung des Projekts zur Verbauung des Glacis über die Realisierung bis hin zur Aneignung und kritischen Auseinandersetzung mit dem Ring. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Rezeption, der medialen Präsentation und der bildmächtigen Wirkungsgeschichte dieses Prachtboulevards. Die umfangreichen Aufsätze werden durch die schlaglichtartige Darstellung und eingehende Beschreibung von ausgewählten Schätzen der Wienbibliothek ergänzt, die Neues über die Geschichte dieses einzigartigen Meisterwerks der Stadtbaukunst erfahren lassen.

"Und das alles ist erst der glatte Reif des Ringes.
Die Edelsteine, mit denen er ringsum besetzt ist,
blitzen noch ganz anders. [...]
Eine solche Straßenflucht gibt es nirgends auf der Welt.
Hier ist, um mich modern auszudrücken,
ein ganzes Kriegsbudget verbaut."
Ludwig Hevesi, 1895

Harald R. Stühlinger (Hg.): Vom Werden der Wiener Ringstraße
400 Seiten, 25 x 27 cm, durchgehend vierfarbig, EUR 29,90
Metroverlag 2015
ISBN 978-3-99300-218-3