Zur Katalogübersicht

Digitale Sammlungen
farbige Illustration, die einen Fiaker vor einer Holzhütte, umgeben von Wild, im Wald zeigt
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet

Wien Geschichte Wiki

Wien Geschichte Wiki

Im Lesesaal mit:
Fotografie von Werner Michael Schwarz
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet

Aktuelle Schließzeiten

Vom 27. bis 29. Dezember ist keine Benützung der Handschriften und Musikhandschriften möglich. Alle übrigen Bestände sind bis zum regulären Leseschluss benutzbar.

Vom 2. bis 5. Jänner ist die Benützung der Handschriften und Musikhandschriften bis 15:30 Uhr möglich. Alle übrigen Bestände sind bis zum regulären Leseschluss benutzbar.

Sie sind in:

Sie sind hier

Buchpräsentation Simon Ganahl: Karl Kraus und Peter Altenberg - eine Typologie moderner Haltungen

Simon Ganahl: Karl Kraus und Peter Altenberg. Eine Typologie moderner Haltungen. konstanz university press 2015

Ort und Zeit

22. April 2015, 19 Uhr
Loos-Räume der Wienbibliothek
Bartensteingasse 9, 1. Stock, 1010 Wien

Programm

  • Begrüßung und Einleitung: Simon Ganahl (APART-Stipendiat der Österreichischen Akademie der Wissenschaften); Katharina Prager (wissenschaftliche Mitarbeiterin des Ludwig Boltzmann Instituts für Geschichte und Theorie der Biographie an der Wienbibliothek)
  • Impulsvortrag: Roland Innerhofer (Institut für Germanistik der Universität Wien)
  • Lesung: Philipp Hauß (Ensemble des Burgtheaters) und Florian Hackspiel (freischaffender Schauspieler)
  • Anschließend Brot & Wein
  • Büchertisch: Buchhandlung Erlkönig

Zum Buch

Die Fotografie von "Karl Kraus und Peter Altenberg im Adriatischen Meere" stellt keinen Zusammenhang dar, sondern setzt einen Unterschied in Szene. Anstatt sich anzulächeln, vielleicht den Arm auf die Schulter gelegt, wie es Freunde im Moment der Aufnahme gerne tun, verkehrt sich der eine im andern. Aber dieses Bild ist nicht nur eine Momentaufnahme, sondern ein Diagramm, das die historische Wirklichkeit verdichtet. Abgesehen von Karl Kraus und Peter Altenberg zeigt es auch die Typen K. K. und P. A., die mehr als österreichische Schriftsteller sind – Akteure und Aktanten zugleich. Ganahls dramatische Studie erkundet die modernen Haltungen, die in den Werken der beiden Autoren zum Ausdruck kommen. Im Zentrum stehen dabei die Dritte Walpurgisnacht, die Kraus 1933 verfasste, und Altenbergs Pròdromos, der 1905 erschien. Im Fall von K. K. heißt die leitende Frage: Was konnte man 1933 in Wien von der nationalsozialistischen Machtergreifung wahrnehmen, wenn man der medialen Berichterstattung folgte? Ihre Beantwortung führt den Hintergrund der "kakanischen" Kritik vor Augen, wonach die Massenmedien die Vorstellungskraft zerstören. Bei P. A. geht es hingegen um den eigentümlichen Markt der Existenzweisen von 1905, auf dem Lebensreformer, Rassenhygieniker und Reklameberater mögliche Identitäten anbieten. Fern davon, sich auf ein Angebot festzulegen, sucht der "panische" Essayismus jene Rollen, die das Leben stärken, und findet überall Quellen der Lust. Als Entwurf einer literarischen Ethik schlägt das Buch am Ende die Brücke zur Gegenwart: In einem Dialog treffen K. K. und P. A. auf gegenwärtige Passanten.

Simon Ganahl: Karl Kraus und Peter Altenberg. Eine Typologie moderner Haltungen
236 Seiten, kart., EUR 24.90
konstanz university press 2015
978-3-86253-059-5

Eine Kooperation des Verlags Konstanz University Press und des Instituts für Wissenschaft und Kunst (IWK) mit der Wienbibliothek im Rathaus.