Zur Katalogübersicht

Digitale Sammlungen
farbige Illustration, die einen Fiaker vor einer Holzhütte, umgeben von Wild, im Wald zeigt
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet

Wien Geschichte Wiki

Wien Geschichte Wiki

Im Lesesaal mit:
Fotografie von Werner Michael Schwarz
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet

Aktuelle Schließzeiten

Vom 27. bis 29. Dezember ist keine Benützung der Handschriften und Musikhandschriften möglich. Alle übrigen Bestände sind bis zum regulären Leseschluss benutzbar.

Vom 2. bis 5. Jänner ist die Benützung der Handschriften und Musikhandschriften bis 15:30 Uhr möglich. Alle übrigen Bestände sind bis zum regulären Leseschluss benutzbar.

Sie sind in:

Sie sind hier

15. ZOOM Lecture: Die Lüge der digitalen Bildung - Warum unsere Kinder das Lernen verlernen

Gerald Lembke, Ingo Leipner: Die Lüge der digitalen Bildung. Warum unsere Kinder das Lernen verlernen (2015)

Ort und Zeit

9. Juni 2016, 19 Uhr
ZOOM Kindermuseum
MuseumsQuartier, Museumsplatz 1, 1070 Wien

Zum Thema

Die zunehmende Digitalisierung macht auch vor unserem Bildungssystem nicht Halt – die Stimmen, die mehr Einsatz von digitalen Medien beim Lehren und Lernen fordern, werden immer lauter. Schon die Kleinsten sind an iPads gewöhnt, Schulen und Kindergärten setzen immer mehr auf digitale Medien. Eine Entwicklung, die nicht nur Vorteile mit sich bringt – ganz im Gegenteil, meint der Digital- und Medienforscher Gerald Lembke.

Der Mitautor des Buches "Die Lüge der digitalen Bildung" erörtert, was digitale Medien bei Kindern bewirken, ab welchem Alter und in welchem Kontext sie sinnvoll eingesetzt werden können und wo und weshalb man sie meiden sollte. Eine eindringliche Warnung – und ein Plädoyer für eine durchdachte Nutzung digitaler Medien.

Moderation: Lisa Nimmervoll, Der Standard
Büchertisch: Buchhandlung Erlkönig

Eintritt frei!

Begleitveranstaltung zur Ausstellung der Wienbibliothek

Die ZOOM Lecture ist eine Begleitveranstaltung zur Ausstellung "Tafelkratzer, Tintenpatzer. Schulgeschichten aus Wien", die bis 11. November 2016 im Ausstellungskabinett der Wienbibliothek zu sehen ist. Die Bildungsdebatte um Schulreform und Schulorganisation, Gesamt­schule vs. Gymnasium und die jährlichen PISA­-Studien, durch die Bildungsdefizite in Österreich offentreten, hat die Wienbibliothek zum Anlass genommen, einen Blick auf die Geschichte der Schule, im Speziellen der Trivial­- und Volksschule in Wien zu werfen.

Eine Kooperation des ZOOM Kindermuseums mit dem STANDARD und der Wienbibliothek im Rathaus

Zum Buch

Gerald Lembke, Ingo Leipner: Die Lüge der digitalen Bildung
Warum unsere Kinder das Lernen verlernen
256 Seiten, EUR 19,99
M-VG 2015
ISBN: 978-3-86881-568-9