Zur Katalogübersicht

Zur Katalogübersicht

Digitale Sammlungen
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet
Wohin der Krieg führt

Blog zum ersten Weltkrieg
Weiter zum Blog

Wienbibliothek auf Ö1

Sommer-Sendereihe "Betrifft: 1914": Stimmungs-Panorama des ersten halben Kriegsjahres auf Basis von Aufzeichnungen aus der Handschriftensammlung.
Weiter zu mehr Information über die Sendereihe

Sommerschließzeit

Die Bibliothek ist von 4. bis 22. August 2014 geschlossen. Die Ausstellung ist in dieser Zeit von Mo-Fr jeweils von 9.00 bis 15.00 Uhr geöffnet.
Weiter zu mehr Information über die Veranstaltung

Newsletter abonnieren

Der Newsletter informiert Sie laufend über aktuelle Veranstaltungen, Ausstellungen und andere Angebote.
Weiter zur Information über die Fachkonferenz und Visual Library AnwenderInnentagung

Wienbibliothek auf Facebook
Sie sind in:

Neuerwerbungen

Dank der Zusammenarbeit mit dem Wiener Außenwerbeunternehmen GEWISTA (Gemeinde Wien Städtisches Ankündigungsunternehmen), das 1921 als Magistratsabteilung vornehmlich zur Vermarktung der Verkehrsmittelwerbung in Wien gegründet worden war und heute ein unabhängiges Unternehmen ist, wird jeweils ein Exemplar der von der GEWISTA in Wien affichierten Plakate an die Bibliothek übergeben.

Neuerwerbungen 2010

Hemberger: Nach Wien mit Bahn und Post, Signatur P 116757


Andreas Hemberger [Graphiker] / Österreichische Verkehrswerbung: Nach Wien mit Bahn und Post. Wien: Eberle, ca. 1955. Wienbibliothek im Rathaus, Plakatsammlung, Signatur P 116757. - Zur Vergrößerung auf das Bild klicken!


Über die Pflichtexemplare hinaus sammelt die Plakatsammlung Kunst- und Kulturplakate und beobachtet aufmerksam den Kunstmarkt, wo immer wieder Plakate zu entdecken sind, die eine gute Ergänzung zur bestehenden Sammlung darstellen. Als Beispiel ist hier das im Juni 2010 im Dorotheum ersteigerte Plakat "Nach Wien mit Bahn und Post" von Andreas Hemberger zu sehen. Die Österreichische Verkehrswerbung war die Auftraggeberin des Plakats. Um 1955 und vermutlich nicht in Wien, sondern in den anderen Bundesländern plakatiert, zeigt es das Bild einer modernen Stadt, die auf ihre Geschichte stolz ist. Symbolträchtig wurde die 1955 wiedereröffnete Wiener Staatsoper in den Mittelpunkt dieser Wien-Werbung gestellt.

Scheidl, Roman: Tanz in der Kapelle, P 116774


Scheidl, Roman [Zeichner]: Tanz in der Kapelle. 30. August bis 15. September 1991... Nisoli-Tanzensemble in einem Bühnenraum von Roman Scheidl. Wien: 1991. Wienbibliothek im Rathaus, Plakatsammlung, Signatur P 116774. - Zur Vergrößerung auf das Bild klicken!


Die Plakatsammlung erhielt 2010 eine Schenkung des österreichischen Malers und Zeichners Roman Scheidl: dreißig Plakate zu Ausstellungen des Künstlers in Österreich und Schweden und zu Performances des Bettina Nisoli Tanzensembles bzw. des Vereins zur Förderung Multimedialer Bühnenkunst TA MA MU.